Über mich

Mein Name ist Jutta Liane Schumacher, ich bin 1946 in einem kleinen Dorf in Nordbaden geboren, lebte danach viele Jahre in Niedersachsen und bin jetzt in der Stadt angekommen, die ich schon lange liebe, in Berlin. Ich bin verheiratet – schon nahezu unanständig lange mit ein und demselben Mann – und wir haben zwei erwachsene Söhne.

Nach der Schule und einer Ausbildung zur Sekretärin BDS folgte ein betriebswirtschaftliches Studium. Danach war ich lange Jahre als Vertriebsgruppenleiterin bei einem internationalen Mineralölkonzern tätig. Dabei konnte ich sehr viel Kreativität entwickeln – besonders im Umgehen von Vorschriften. Na ja, der Job wurde ziemlich gut bezahlt ;-) . Es folgte eine familiär bedingte Auszeit, dann wurde ich “mitarbeitende Ehefrau”.

Damals schon wuchs mein Interesse an den Themen Ernährung und Gesundheit. Aber erst in den letzten paar Jahren habe ich diesem Thema mehr Zeit gewidmet, sehr viel gelesen und mich weitergebildet. Jetzt endlich habe ich auch zusätzlich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin begonnen. Mein Schwerpunkt ist mehr denn je, wie sich durch die Ernährung die Gesundheit positiv beeinflussen lässt, was man damit tun kann für Körper, Seele und Geist (Gehirn). Dazu passt es natürlich ganz hervorragend, dass auch mein Mann sich jetzt immer mehr mit seinem eigentlichen Lebensthema – Sport und Bewegung – befasst.

Zwangsläufig habe ich beim Sammeln von Informationen sehr viel Zeit im Internet verbracht und auch Online-Seminare besucht. Dadurch setzte sich bei mir der Gedanke fest, dass es doch auch möglich sein müsste, das Internet zu nutzen, um Menschen für die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit zu sensibilisieren. Also habe ich angefangen wie viele, ich habe mich im Internet umgesehen, mich informiert und alles gelesen, was ich finden konnte. Danach war ich platt und etwas verwirrt. Informations-Überflutung. Wo und wie soll ich da anfangen? Dann habe ich erst mal sortiert und versucht, die Spreu vom Weizen zu trennen. Was übrig blieb, war mehr, als ich anfangs dachte. Bei meiner Suche habe ich einige Leute kennen gelernt, denen ich vertrauen kann. Um nur mal einige zu nennen: Ralf Schmitz (danke, lieber Ralf, für Deine Geduld und Unterstützung), Mario Schneider, Heiko Häusler, Christoph Mogwitz, Tobias Knoof, Mario Wolosz, Daniel Dirks …
Und so bin ich der Faszination Internet-Marketing erlegen und fing an zu lernen, wie es funktioniert, so richtig von Grund auf. Es ist – vor allem am Anfang – sehr viel harte Arbeit, aber es macht einfach Spaß. Aber ich kann arbeiten wo und wann ich will. Und ich kann die Arbeit an den beiden Themen, die mich antreiben, also Internet-Marketing sowie Gesundheit durch richtige Ernährung, sehr gut kombinieren.

Und dann ist da noch was, ich wage es kaum zu gestehen: ICH BIN EIN SCHOKOLADENJUNKIE! So, jetzt ist es raus, phh. Seit über 50 Jahren liebe ich Schokolade. (Die ersten 10 Jahre meines Lebens mochte ich seltsamerweise keine.) Sie ist lecker, gesund (auch hier macht’s die Menge!), gut für die Seele und sehr, sehr vielseitig. Schokolade macht dick? Ich wiege bei einer „Größe“ von 1,60 cm zurzeit 51 kg.

Auf diesem Blog zeige ich meine „Schokoladenseite“, alles, was ich über Schokolade weiß und dazu viele, viele Tipps und Rezepte.

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)
Über mich, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Eine Antwort auf Über mich

  1. Herr Dziwak sagt:

    Hallo Frau Schumacher,

    ich weiß nicht ob Sie bei Ihrer Recherche zum Thema Schokolade auf unsere Gesunde Schokolade gestoßen sind, aber als SCHOKOLADENJUNKIE sollten Sie unbedingt unsere Schoki kennenlernen. Gerne würde ich mich mit Ihnen zu diesem Thema unterhalten.

    Gruß
    Jörg Dziwak

    Xocai-Schokolade

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>